Räume, deren Luft partikelarm bzw. weitgehend partikelfrei ist, nennt man Reinräume.

In industriellen Produktionsbereichen ist es wichtig, dass möglichst wenige Partikel in der Raumluft enthalten sind. In Reinräumen, im Krankenhaus ist es wichtig, dass keine Keime vorhanden sind. In Bereichen der pharmazeutischen Industrie dürfen überhaupt keine Keime vorhanden sein, da diese in Zubereitungen gelangen und beim Anwender/bei der Anwenderin großen Schaden anrichten können.

Diese Bedingungen können nur in einem Reinraum herrschen, einem Arbeitsbereich, in dem 100.000-mal weniger Staub zu finden ist als in normaler Stadtluft. Die Forderung nach möglichst reinen Räumen wird heute schon in vielen Industriezweigen gestellt. Wesentliche Bereiche von Reinräumen sind z. B.:
· Nukleartechnik
· Lebensmittelindustrie
· Pharmaindustrie (nur so ist eine sterile Produktion möglich)
· Elektronikindustrie (Halbleiterherstellung)
· Raumfahrttechnik (Montage von Satelliten und Raumsonden)
· Gentechnologie
· chemische Industrie
· Feinwerktechnik